Allgemeine Geschäftsbedingungen Namasticket

 

Präambel

 

Namasticket ist eine Marke und ein Angebot der MAKE EUROPE GmbH, 36039 Fulda-Dietershan (im Folgenden „Make Europe“ oder „Anbieter“). Die nachfolgenden Ziffern regeln den Kauf von Leistungsgutscheinen auf der Website www.namasticket.com.

 

  1. 1. Angebotene Leistungen und Produkte

 

Make Europe betreibt auf der Website www.namasticket.com eine elektronische Plattform, auf der Verkäufer und Käufer von Wertgutscheinen oder Tickets (nachfolgend „Leistungsgutscheine“) zusammengebracht werden. Make Europe vermittelt hierbei Verkäufer und Käufer und tritt dabei weder als Vertragspartei des Kaufs der Leistungsgutscheine noch als Vertreter einer Partei auf. 

 

Die Verkäufer und Herausgeber der Leistungsgutscheine sind „Kooperationspartner“ von Make Europe. Die Verkäufer gewähren dem Käufer (Kunde) gegen Vorlage eines gültigen Gutscheins das im Leistungsgutschein genannte Recht.

 

Der Käufer (Kunde) wird innerhalb des Buchungsvorgangs (Kauf der Leistungsgutscheine) ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Hauptvertrag ausschließlich zwischen ihm und dem jeweiligen Kooperationspartner geschlossen wird. 

 

Ein Leistungsgutschein berechtigt den Kunden je nach Inhalt entweder zum Einlass zu der im Leistungsgutschein genannten Veranstaltung oder zum Abruf der im Leistungsgutschein bezeichneten Leistung oder zum Einsatz als Zahlungsmittel in Höhe des auf dem Leistungsgutschein genannten Eurobetrags (nur) bei dem auf dem Leistungsgutschein genannten Anbieter.

 

Der konkrete Umfang der Leistung bzw. des Produktes des Kooperationspartners ergibt sich aus der Darstellung der Leistung auf der Seite www.namasticket.com und beruht ausschließlich auf den Angaben des Kooperationspartners. Make Europe als reiner Vermittler übernimmt keinerlei Haftung und Gewährleistung für die Werthaltigkeit und Nutzbarkeit der Leistungsgutscheine des Kooperationspartners. 

 

  1. Vertragsschluss (Buchung und Annahme)

 

Der Kunde hat die im Rahmen des Bestellvorgangs auf der Website www.namasticket.com als erforderlich gekennzeichneten Informationen vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben. Mit dem Absenden der Bestellung und Akzeptieren der AGB gibt der Kunde eine bindende Bestellung (Angebot) über die ausgewählten Leistungsgutscheine ab. 

Im Anschluss an das Absenden seiner Bestellung erhält der Kunde per E-Mail eine Bestätigung über den Eingang seiner Bestellung. Die E-Mail enthält eine Übersicht über alle relevanten Vertragsbestandteile. Mit Zusendung der Bestätigungsmitteilung per E-Mail an den Kunden kommt ein Kaufvertrag über die bestellte Anzahl der Gutscheine zwischen dem Käufer (Kunden) und den Verkäufer (Kooperationspartner) zustande.

 

  1. Zahlungen

 

Der Käufer ist verpflichtet, den ausgewiesenen Wert des Leistungsgutscheins an den Verkäufer zu zahlen. Die Zahlung der Leistungsgutscheine erfolgt vom Käufer an den Verkäufer über einen Zahlungsdienstleister. Make Europe wird keine Kundengelder entgegennehmen, erhält aber eine Provision unmittelbar aus dem Kaufpreis. 

Sollte der Kunde nach einer verbindlichen Buchung und dem Erhalt einer Bestellbestätigung die Zahlung durch ein Kreditinstitut oder Zahlungsanbieter zurückfordern (z.B. Rücklastschrift) oder sollte der endgültige Zahlungseingang aus anderen Gründen scheitern, kann der Verkäufer den Leistungsgutschein entwerten und ungültig machen. Der Verkäufer und Make Europe haben das Recht, den dadurch entstandenen Aufwand und etwaige Kosten dem Käufer in Rechnung zu stellen. 

 

  1. Widerrufsrecht und Rücktritt

 

Unbeschadet etwaiger zwingender gesetzlicher Widerrufsrechte ist für die Leistungsgutscheine ein Umtausch oder eine Rückgabe ausgeschlossen. Eine Erstattung findet bei Ausfall einer Veranstaltung nur in den gesetzlichen zwingend vorgesehenen Fällen statt, zuständig ist hier der Verkäufer. 

Löst der Käufer (Kunde) einen befristeten Leistungsgutschein oder einen Leistungsgutschein für eine bestimmte terminierte Veranstaltung (z.B. ein Konzert) oder Leistung nicht ein, verfällt der Gutschein. Eine Rückerstattung findet dann – ebenso wie bei einem Ticket – nicht statt. 

 

  1. Leistungen des Verkäufers / Verantwortung für die Leistungserbringung

 

Jeder Verkäufer (Kooperationspartner), der sein Angebot auf namasticket.com veröffentlicht, ist unwiderruflich verpflichtet, die im Leistungsgutschein beschriebene Leistung zu den dort von ihm festgelegten Bedingungen bei Vorlage des gültigen Leistungsgutscheins zu erbringen. Andernfalls muss der (Verkäufer) Kooperationspartner die Zahlung dem Käufer erstatten.

Mit dem Upload seiner Informationen auf der Internetseite namasticket.com garantiert der Verkäufer zudem unwiderruflich, mit der Veröffentlichung einer individuellen Gutschein-Seite einverstanden zu sein, berechtigt und imstande zu der angebotenen Leistung zu sein und sämtliche Rechte an den hochgeladenen Bildern, Texten und sonstigen geistigen Eigentumsrechten zu haben. Der Verkäufer stellt Make Europe auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen von Käufern oder Dritten frei, die auf der Verletzung der vorgenannten Garantien beruhen.

Weiterhin ist der Verkäufer (Kooperationspartner) für die ordnungsgemäße (umsatz)steuerliche Behandlung der jeweiligen Leistungsgutscheine und ggf. die rechtzeitige und vollständige Abführung der Umsatzsteuer verantwortlich und stellt Make Europe insoweit von eventuellen Inanspruchnahmen frei.  

 

  1. Verantwortung / Haftung von Make Europe

 

Die Verpflichtung von Make Europe beschränkt sich auf die ordnungsgemäße Vermittlung der Leistungsgutscheine sowie auf die ordnungsgemäße Weiterleitung von Informationen an die Vertragsparteien.

Make Europe haftet nicht für die Erbringung der vermittelten Leistungen, sondern nur der jeweilige Verkäufer (Kooperationspartner), für dessen Leistungsgutscheine sich die Käufer entscheiden. Ausschließlich dem Verkäufer gegenüber sind daher Ansprüche wegen Nicht- oder Schlechtleistung geltend zu machen. 

Make Europe haftet im Übrigen grundsätzlich nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Lediglich bei der Verletzung der vorgenannten wesentlichen Vertragspflicht haftet Make Europe auch für einfache Fahrlässigkeit; diese Haftung ist jedoch der Höhe nach beschränkt  auf den Wert der betroffenen Gutscheine und erstreckt sich nicht auf Folgeschäden (z.B. entgangenen Gewinn, Datenverlust). Make Europe haftet auch nicht bei Zahlungs- oder Leistungsunfähigkeit oder bei Insolvenz einer der Parteien. 

 

 

  1. Schlussbestimmung

Es gilt ausschließlich deutsches Recht, dies unter Ausschluss von UN-Kaufrecht.

Erfüllungsort ist Frankfurt am Main. 

Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien werden unwirksame Regelungen durch wirksame Regelungen ersetzen, die dem wirtschaftlich Gewollten möglichst nahe kommen. 

 

[gzd_complaints]